Die erste Handlese seit Jahrzehnten!

Die Weinlese 2020 liegt nun schon ein paar Tage zurück und wir sind sehr zufrieden mit den Weinen die nun im Keller vergären. Die Qualitäten waren sehr gut und wir haben hochreifes, gesundes Lesegut ernten dürfen.

Dieses Jahr haben wir uns dazu entschlossen, wieder mit der Handlese zu beginnen. Back to the roots! Seit Jahrzehnten wurde nur noch mit dem Vollernter geerntet. Ab der Weinlese 2020, werden wir unsere Lagenweinqualitäten, für eine höchstmögliche Qualität, mit der Hand ernten.

Unseren Weißburgunder Aprilwetter an der Ilbesheimer Kalmit und einen Gewürztraminer, haben wir mit der Hand geerntet. Für den Lesetag, hatten wir Familie und Freunde mobilisiert, die tatkräftig geholfen haben.

Zum Mittagessen gab es mitten in den Weinbergen eine zünftige Vesper mit hauseigenem Traubensaft und guter Stimmung.

Der Weißburgunder und der Gewürztraminer wurden im Kelterhaus schonend weiterverarbeitet und gepresst. Der Saft wurde durch Sedimentation (Absitzenlassen des Trubes) geklärt und im Edelstahl gekühlt vergoren. Nun dürfen sie im Keller auf der Hefe reifen, bevor sie abgefüllt werden.

 

Weinlese 2020Goldgelbe TraubenWeißburunder

 

Schreiben Sie einen Kommentar

(erforderlich)

(erforderlich)